Banner Visualisierung
Für ein Zuhause zum Wohlfühlen

SIE WOLLEN MEHR,

damit auch Ihr Objekt gelingt und zum Erfolg wird.

Reinigung und Pflege:

  • Schmutz- und Beschädigungsprävention: Um Bodenbeläge vor extremen Verschmutzungen und mechanischen Beschädigungen zu schützen, empfiehlt es sich, an solchen Stellen Teppiche oder Unterlagen einzusetzen. Für zusätzlichen Schutz vor Kratzern o.ä. durch bewegliche Möbelstücke sind nachträglich angebrachte Filzgleiter vorausgesetzt. Bürostühle müssen mit weichen Doppel-Lenkrollen „Typ W (weich)“ nach DIN 68131 ausgestattet sein
  • Laufende Reinigung und Unterhaltspflege: Die Reinigung des Bodenbelags kann mit üblichen Besen und Staubsaugern erfolgen. Soll der Boden gewischt werden, sollte darauf geachtet werden, dass ein PU-verträglicher Reiniger verwendet wird.
  • Grundreinigung: Von Zeit zu Zeit und bei grösserer Verschmutzung ist immer wieder mal eine Grundreinigung von Nöten. Dazu empfehlen wir, den „Grundreiniger R“ von Dr. Schutz verdünnt einzusetzen. Hinterher muss der Boden mit warmem Wasser gewischt und neutralisiert werden, damit keine Rückstände vom „Grundreiniger R“ zurückbleiben. Möchte man den Boden zusätzlich schützen, kann anschliessend eine Einpflege vorgenommen werden.Sollten Pflegeprodukte anderer Hersteller eingesetzt werden, so ist dies mit den jeweiligen Pflegemittelherstellern abzustimmen. Sollten Sie noch weitere Fragen zur richtigen Reinigung und Pflege von Bodenbelägen haben, wenden Sie sich bitte an den Beratungsdienst von Dr. Schutz (Bonn; Tel.: +49 228 9535 20, oder www.dr-schutz.com).
  • Einpflege: Aufgrund der bereits werkseitig aufgebrachten Oberflächenvergütung ist eine Ersteinpflege nach dem Einbau nicht zwingend erforderlich. Je nach Einsatzbereich und der zu erwartenden Frequentierung kann aber auf Wunsch ein hochwertiges PU-Siegelsystem der Fa. Dr. Schutz aufgebracht werden. Hierbei erhält der Bodenbelag einen zusätzlichen Schutz vor den mechanischen Einflüssen des täglichen Gebrauchs. Besteht aufgrund von Gebrauchsspuren später der Bedarf einer Nachveredelung, ist diese jederzeit möglich. Diese bedingt jedoch, wie oben beschrieben, eine vorherige Grundreinigung.
  • Pflege und Schutz von besondern Beanspruchungszonen:
    Ladenlokale, Laufzonen: In Zonen mit zu erwartender erhöhter Frequentierung empfehlen wir, vor der
    ersten Nutzung ein geeignetes PU-Siegelsystem aufzubringen.

    Friseursalons, Autohäuser: Hier empfehlen wir das flecken- und farbstoffresistente PU-Siegelsystem „Anti-Color“ der Firma Dr. Schutz, um Verfärbungen oderWeichmacherwanderungen entgegen zu wirken.​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Gesundheitswesen: In allen Bereichen, in denen Hand- und Flächendesinfektionsmittel zum Einsatz kommen, empfehlen wir den Einsatz des PU-Siegelsystems. Hiermit erhält der Belag einen optimalen Langzeitschutz und beugt der eventuellen Verfärbung durch die Desinfektionsmittel vor.