Banner VH-Fassaden Produkte
Die Lösung für ein Haus mit Zukunft

UNSERE PRODUKTE

eröffnen eine neue Dimension von Qualität und Gestaltungsvielfalt.

Alle HPL Produkte, die in Europa erhältlich sind, müssen die Vorgaben der so genannten Schichtstoffnorm EN 438 erfüllen. In dieser sind mehr als 20 verschiedene Produkteigenschaften vorgegeben, die garantieren, dass HPL die hohen Anforderungen, die an das Oberflächenmaterial gestellt werden, optimal erfüllt.

 

Die Kombination dieser Eigenschaften macht HPL zu einer einzigartigen Oberfläche, die nicht nur dekorativ und individuell, sondern auch in vielerlei Hinsicht widerstandsfähig ist. So haben z.B. Tests gezeigt, dass im Vergleich mit lackierten, massiven, folierten oder direktbeschichteten Oberflächen, HPL Platten doppel so viel Stossbelastungen schadenfrei aushalten können.

 

In der Folge zeigen wir Ihnen 24 Vorteile, von denen Sie profitieren können, wenn Sie HPL als Bauprodukte wählen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen in anderen Bereichen weitere Informationen zur individuellen Gestaltung und vielseitigen Anwendung im Innen- und Aussenbereich.

24 VORTEILE AUF EINEN BLICK

Kratz- und Abriebfestigkeit

Die hochwertigen Harze, die unter hohem Druck und hoher Temperatur bei der Herstellung verpresst werden, ergeben eine hochstabile und langlebige Oberfläche. HPL ist daher besonders geeignet für stark beanspruchte öffentliche Bereiche, wie Handel, Hotels, Büros, Bildungseinrichtungen, Gesundheitseinrichtungen und anderen Orten, wo man in etwas Langlebiges und Repräsentatives investieren möchte.

Riss- und Stossfestigkeit, Schlagzähe EN ISO 178

Die hohe Elastizität sowie Zug- und Biegefestigkeit garantieren die ausserordentliche Riss- und Stossfestigkeit von HPL. Gleichzeitig garantieren die hochstabilen und trotzdem flexiblen Eigenschaften eine ausgezeichnete Absorbierung auftretender Schlagkräfte. So müssen Sie mit einer HPL Fassade z.B. keine Sorge vor Hagelschäden haben.

Darüber hinaus geben die Homogenität und Dichte des Kerns dem Plattenmaterial eine hohe Auszugskraft für Befestigungsmittel. Diese Eigenschaft kommt bei der Anwendung von nicht-sichtbaren Befestigungssystemen mit Schrauben oder Hinterschnittankern optimal zur Geltung.

Lichtecht und UV-Beständig EN ISO 4892-3

Aufgrund der Tatsache dass alle HPL-Produkte mit einem Melamin-Harz-Overlay versehen werden, weisen die Oberflächen nicht nur eine grosse Widerstandsfähigkeit gegen Kratz- und Abriebfestigkeit auf, sondern besitzen auch eine hervorragende Lichtbeständigkeit. Sonnenlicht hat mit seinem hohen UV-Licht-Anteil auf viele Materialien eine zersetzende Wirkung und führt zu sichtbaren Farbveränderungen. Der Werkstoff HPL hingegen gilt als lichtecht und unterliegt keiner Verfärbung auch bei längerer Einwirkung von Sonnenlicht.

Feuchte und Wasserrestistent

Da der Werkstoff HPL eine sehr hohe molekulare Dichte aufweist (Wasserdampfdiffusionswiderstand 17’200 μ), kann keine Feuchtigkeit in das Material eindringen, Flecken und Schäden verursachen oder es zersetzen. Das mit duromeren Harzen durchsetzte Material verliert auch durch Bohrungen, Zuschneiden und Bearbeiten seine guten Eigenschaften nicht. Aufgrund dieser besonderen Feuchtebeständigkeit eignet sich das Material ideal für feuchte Räume wie Bad und Küche, und ist ein bevorzugter Werkstoff für die Aussenanwendung, bspw. Fassaden und Balkonbrüstungen.

Frost- und Witterungsbeständigkeit EN ISO 4892-2

HPL Platten sind extrem witterungsbeständig. Sonne, Regen, saurer Regen oder Feuchtigkeit beeinträchtigen weder die Plattenoberfläche noch den Plattenkern.

Zusätzlich ist der Werkstoff HPL indifferent gegen Temperaturschocks und verändert seine Eigenschaften auch bei Hitze oder tiefen Temperaturen nicht. Die Massänderungen durch Temperatur und Feuchtigkeit im Bereich von -20 bis +80 Grad und 10-90% relative Luftfeuchte beträgt etwa 0,4%.

Dauerhaft und Wertbeständig

HPL Platten sind ein nicht-metallischer Werkstoff und korrodieren nicht. Es kann höchstens zu einer geringen Mattierung der Oberfläche kommen, die den Gebrauchswert nicht beeinträchtigt. Es gibt kein Abblättern von Farbschichten und kein Delaminieren, noch wird das Material mit dem Alter spröde. Weiter ist auch der Befall oder die Zersetzung durch Termiten oder andere Schädlinge nicht möglich. Auch Schimmel, Algen und verschiedene Pilze habe keine Chance, sich auf HPL Platten niederzulassen oder sich darauf zu verankern. Das Material ist fäulnissicher und unverrottbar.

Vandalismusrestistenz

Wegen der günstigen Kombination von Biegefestigkeit und Elastizität sind HPL Platten in hohem Maß unempfindlich gegen Stosslast. Dadurch eignen sie sich ausgezeichnet für Anwendungen in vandalismusgefährdeten Bereichen. Zudem lassen sich Graffiti mit geeigneten Lösungsmitteln leicht und rückstandslos entfernen, ohne dass die Oberfläche von HPL Platten angegriffen wird.

Brandsicher und schwer entflammbar

HPL Werkstoffe sind nur schwer in Brand zu setzen und gelten daher als brandsicher. Das Brandverhalten ist nach Baustoffklasse B1 (DIN 4102-1) vergleichbar mit dem von Hartholz. Im Brandfall (über 400 Grad) erfolgt kein Erweichen, Schmelzen oder brennendes Abtropfen. Beim Ausbruch eines Feuers behalten HPL Produkte lange ihre Stabilität und explodieren nicht. Sie verzögern die Ausbreitung der Flammen und verlängern die Fluchtzeit erheblich. Aus diesem Grund sind HPL Werkstoffe auch in Bauabschnitten mit hohen Brandschutzanforderungen, wie z.B. Fluchtkorridoren behördlich zugelassen. Neben der feuerhemmenden Eigenschaft ist ein weiterer Vorteil die geringe Rauchentwicklung, sowie die mindere Freisetzung von toxischen Gasen nach F2 klassifizier NF F 16101.

Zur Brandbekämpfung können die gleichen Techniken angewendet werden wie bei anderen holzhaltigen Baustoffen. Dabei können alle herkömmlichen Löschmittel eingesetzt werden.

Hitzebeständig

Durch die Verwendung hitzebeständiger Harze können HPL-Kompaktplatten eine Temperatur von bis zu 250 °C standhalten, ohne Veränderungen oder Verfärbungen aufzuweisen. Berührungen mit Zigarettenglut und heissen Topfböden sind möglich, ohne Schaden anzurichten.

Besonders bei HPL-Beschichtungen ist aber darauf zu achten, dass es sich nur um eine kurzzeitige Hitze handelt, da eine länger andauernde und punktuelle Erhitzung zu einem Glanzverlust der Dekorfarbe, zu Vergilbung, zur Entstehung von oberflächlichen Blasen und einer Ablösung vom Trägermaterial führen kann.

Authentische Optik und grosse Farbenvielfalt

Eine Vielzahl an Farben, Dekoren und Oberflächenstrukturen bieten fast grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten und geben Architekten und Designern grosszügigen Spielraum zur Umsetzung Ihres Ideenpotentials. Die verschiedenen Farben und Dekore sind authentisch und lichtecht, so dass sie kaum vom Originalmaterial zu unterscheiden sind.

Neben den Standarddekoren ist es ebenfalls möglich, alle gewünschten Muster und Bilder zu verpressen oder seine eigenen Dekore zu entwerfen.

Lange Lebensdauer

Die überragenden Eigenschaften von HPL Werkstoffen sorgen für eine besonders lange Lebensdauer und ein ausgezeichnetes Altersverhalten. Daher kann der Hersteller mit gutem Gewissen 50 Jahre Garantie auf die Materialqualität und 10 Jahre für UV-Beständigkeit geben. Sollte das Material nach jahrelanger Nutzung und erhöhter Sonneneinstrahlung verbleichen (nur bei dunkleren Farben und Dekoren zu erkennen), hat dies aber keine Auswirkung auf die Materie und dessen mechanische Festigkeit

Biegesteif und Selbstragende EN ISO 178

Die hochdrucklaminierten HPL Platten sind durch ihren mehrschichtigen und miteinander verschmolzenen Aufbau sehr biegesteif. Nach DIN 68874 erfüllen sie ein günstiges Durchbiegeverhalten auch bei länger anhaltender Belastung. Darüber hinaus garantieren die mehreren Lagen und der hohe Druck bei der Herstellung einen hohen Durchschlagwiderstand und eine aussergewöhnlich hohe Festigkeit. Bei Beschichtungen von Holzwerkstoffen mit HPL erhöhen sie erheblich die Festigkeit und Belastbarkeit. Einzelne HPL-Kompaktplatten gelten ab 5 mm als selbsttragend.

Leicht zu reinigen

Einer der grössten Vorteile von HPL-Produkten ist deren Oberfläche und Schmutzunempfindlichkeit. Der Plattenbelag benötigt keinen zusätzlichen Schutz, sondern weist aufgrund seiner geschlossenen porenfreien Struktur eine pflegeleichte Oberfläche auf. Verschmutzungen können sich aufgrund der glatten und antistatischen Flächen nicht festsetzen. Selbst Graffitis, welche sich auf anderen Material nur schwer oder gar nicht entfernen lassen, können mit Lösungsmitteln rückstandslos entfernt werden. Unter Beachtung der Merkblätter und der geeigneten Lösungsmittel ist ein leichtes Reinigen von jeglichem Schmutz möglich, ohne dass die Oberfläche dadurch angegriffen oder belastet wird.

Grundsätzlich lassen sich alle HPL Produkte mit handelsüblichen Mitteln reinigen. Für leichte Verschmutzungen ist Wasser ausreichend. Stärkere Verunreinigungen beseitigt man mit Seifen- oder Waschmittellaugen. Keinesfalls dürfen aber Reinigungsmittel mit schleifenden Bestandteilen, Lackverdünner oder Reinigungsbenzin verwendet werden.

Lösungsmittelbeständig

HPL ist unempfindlich gegenüber Lösungsmitteln und Chemikalien. Eine genaue Auflistung der verschiedenen Chemikalien ist dem technischen Datenblatt “chemische Beständigkeit” zu entnehmen.

Hygenisch und Lebensmittelecht

Die porenfreie Oberfläche ermöglicht ein einfaches Reinigen und Desinfizieren. Gleichzeitig verhindert es ein Einnisten von unerwünschten Bakterien und Viren. Darüber hinaus ist das Material physiologisch unbedenklich, geruchsneutral und für den Kontakt mit Lebensmitteln nach EN 1186 zugelassen. Somit erfüllt HPL hohe hygienische Anforderungen und eignet sich besonders für Lebensmittelbereiche, aber auch für sterile Räume, Bäder und WC-Anlagen. Kein anderes Produkt im dekorativen Oberflächenbereich ist in Haltbarkeit und Sauberkeit so einfach einzusetzen.

Recycelbar

HPL als Werkstoff ist wiederverwendbar. Nach Ablauf seiner Nutzungsdauer kann er problemlos verbrannt werden und liefert damit dank seines hohen Heizwertes wiederverwendbare Energie.

Somit erfüllen HPL-Produkte die Voraussetzungen für eine energetische Verwertung gemäss §6 des deutschen Kreislaufwirtschaftsgesetzes. Die Bedingungen für fachgerechte Verbrennungsprozesse werden in modernen, behördlich genehmigten Industriefeuerungsanlagen gewährleistet. Die zurückbleibende Asche kann auf kontrollierten Deponien verwertet werden.

Ein direktes stoffliches Recycling ist bislang nicht möglich. HPL-Reste können aber fein zermahlen als Füllstoffe für verschiedene Holzwerkstoffe wie z.B. Holz-Kunststoff-Verbundstoffe (WPC) genutzt werden.

Umweltverträglichkeit

Aufgrund der Tatsache dass bei der Herstellung von HPL-Produkten weder Folien noch Trägermaterialien aus anderen Bereichen, wie Aluminium-Bleche, Forex, Dibond, etc. eingesetzt werden, ist eine extrem umweltfreundliche Entsorgung gewährleistet. Im Gegensatz zu den erwähnten Materialien, die als Sondermüll zu kategorisieren sind, können unsere HPL-Produkte in behördlich genehmigten Industriefeuerungsanlagen verbrannt werden. Gemäß TA-Abfall, Kategorie I NR. 571, werden diese HPL-Produkte als "sonstiger ausgehärteter Kunststoffabfall" eingestuft. Kategorie I bedeutet in diesem Falle, dass ein Material hausmüllähnlich ist.

HPL-beschichtete Spanplatten entsprechen der Brennstoffgruppe 6 nach der 1. BImSchV. Sie können in allen Holzfeuerungsanlagen mit einer Nennwärmeleistung von mindestens 30 kW in Betrieben der Holzbearbeitung oder Holzverarbeitung energetisch genutzt werden.

Nachhaltig

Folgende Punkte sprechen für eine Nachhaltigkeit von HPL-Werkstoffen:

  • HPL-Platten bestehen zu mehr als 60% aus Papier, welches aus Holz, einem nachwachsenden Rohstoff, hergestellt wird. Hauptsächlich wird dafür Holz verwendet, das bei Schreinereien und Sägewerken als Neben- und Abfallprodukt bei der Holzbearbeitungen anfällt. Dabei wird darauf geachtet, dass die Holzrohstoffe nur von Lieferanten bezogen werden, die nach dem FSC bzw. PEFC-Standard zertifiziert sind.
  • Diese Standards bestätigen, dass die Gewinnung des Holzes nach international gültigen Regeln für nachhaltige Waldwirtschaft erfolgt.
  • 30-40% der für die Herstellung verwendeten Harze sind emissionsarm und physiologisch unbedenklich. Sie enthalten keinen Harnstoff oder andere belastende Stoffe, welche man z.B. von PVC kennt. Darüber hinaus enthalten sie auch keine Asbeste oder Holzschutzmittel (Fungizide, Pestizide, etc.) noch Anteile von Schwefel, Quecksilber oder Cadmium. Die Formaldehydabgabe, wie man sie von anderen Holzwerkstoffen kennt, ist sehr gering und liegt weit unter dem gesetzlich zulässigen Grenzwert (< 0,05 ppm nach DIN EN 717-1).
  • Selbst die Farben, welche für die Herstellung der Dekore verwendet werden, sind der Umwelt zuträglich, da sie vollkommen frei von Lösungsmitteln und darüber hinaus wasserlöslich sind.
  • Weitere Punkte, die HPL als nachhaltigen Werkstoff auszeichnen und oben schon ausführlicher beschrieben wurden, sind:
    • Das Material lässt sich am Ende seiner Gebrauchszeit problemlos thermisch verwerten, da es zum größten Teil aus Zellulose sowie Harzen besteht.
    • HPL hat eine herausragende Langlebigkeit aufgrund seiner ausgezeichneten Produkteigenschaften
    • Es ist umweltverträglich.

HPL ist eine umweltneutrale Oberfläche. Wer HPL heute einsetzt, kann sicher sein, die ökologischen Anforderungen von morgen zu erfüllen.

Wartungsfrei und nur wenig Pflege nötig

HPL ist durch seine erstklassigen Eigenschaften wartungsfrei und bedarf keiner besonderen Pflege. Das Material ist so beschaffen, dass es weder durch Korrosion und Feuchtigkeit, noch durch biologische Einwirkungen und Oxidation angegriffen werden kann. Die schmutzabweisende Oberfläche weist eine hohe Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit auf. Durch die Oberflächeneigenschaften ist nur ein geringer Wartungsaufwand erforderlich. Anfallende Verschmutzungen können mit Hilfe von milden Reinigungsmitteln mühelos entfernt werden.

Wollen auch Sie von der HPL - Anwendung in Ihrem Eigenheim profitieren? Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne ausführlich.

Leicht zu bearbeiten

Für die Bearbeitung von HPL Produkten sind keine Sonderausrüstungen oder teure Maschinen notwendig, sondern einfache Holzbearbeitungswerkzeuge ausreichend. Es lässt sich mit der Bearbeitung von Hartholz vergleichen und kann so hervorragend mit Hartmetall bestückten Schneidwerkzeugen bearbeitet werden.

Zusätzlich wird der Werkstoff HPL gemäss der Gefahrstoffverordnung als nicht-gefährlich für Mensch und Tier eingestuft. Es gibt keinen Nachweis von toxischen und ökotoxischen Effekten, die von HPL Platten ausgehen würden. Trotzdem empfiehlt sich, wie bei der Holzbearbeitung, die Verwendung einer persönlichen Schutzausrüstung. Mehr Details dazu finden Sie im Bereich “Bearbeiten”.

Schnelle und einfache Montage

Ein weiterer Vorzug der HPL-Platten ist die schnelle und einfache Montage, die jederzeit wetterunabhängig durchgeführt werden kann. Aufgrund der einfachen Bearbeitung wird auch die Montage erheblich erleichtert. Einzelne Elemente können bequem auf die Gegebenheiten vor Ort abgestimmt und angepasst werden. Für die Montage selbst bieten sich unterschiedliche Varianten zur Befestigung an:

  • Ein kleben mit Montage- oder Konstruktionskleber.
  • Befestigen anhand von Führungsschienen, Schrauben oder Nieten.
  • Eine unsichbare Montage mit Hinterschnittanker.

Mehr Details dazu finden Sie im Bereich “Montage”

Vielseitige Anwendung

Aufgrund der herausragenden Gebrauchseigenschaften, der flexiblen und vielseitigen Gestaltung in Farbe, Form und Verarbeitung bietet HPL als Werkstoff fast grenzenlose Anwendungsmöglichkeiten. Mit ihren modernen und nach Belieben gestaltbaren Oberflächen sind HPL Platten nicht nur ein Hingucker, sondern auch hart im Nehmen. Sie zeigen sich als formbeständig auch unter extremen klimatischen Bedingungen und erfüllen höchste Anforderungen im Aussen- und Innenbereich. Besonders beliebt sind HPL-Produkte in der Aussenanwendung bei der Verkleidung von Fassaden, Balkonen und Sichtschutzwänden - bei der Innenanwendung in der Möbelfertigung, im Innenausbau sowie im Laden- und Messebau. Mehr Informationen dazu finden Sie unter “Anwendungsbereiche”.

Gesundheitlich unbedenklich

HPL-Produkte sind physiologisch unbedenklich und ermöglichen ein gesundes Innenraumklima. Darüber hinaus haben sie keine toxische Wirkung oder andere substanziell gesundheitsgefährdenden Eigenschaften.

Erhöhung des Schallschutzes

HPL-Platten haben eine Roh-Dichte von 1,35 g / cm3. Eine Eigenschaft, die für den Schallschutz von Bedeutung ist. Masse ist bekanntlich wichtig für den Schallschutz und lässt sich durch nichts ersetzen. Verkleidet man demzufolge eine Fassade mit HPL-Platten, werden dadurch erhöhte Anforderungen an den Schallschutz erfüllt. Mehr Information dazu finden sie unter “Vorteil” einer Hinterlüfteten Fassade.